U19 A1: JSG Atzelgift – JFV HH Morbach 1:0 (0:0)

Erstellt: 02. Mai 2018

Der Geist war willig, das Fleisch schwach.....

Das 4. Pflichtspiel binnen 11 Tagen war der Tag an dem unsere Jungs der A1 Tribut zollen mussten für die zu dünne Personaldecke bzw. den kräftezehrenden Spielen der vergangenen Tage gegen die Spitzenteams aus Eisbachtal (Pokal), sowie vergangenen Samstag in der Liga gegen Tabellenführer Rot Weiss Koblenz. Angereist ohne 4 Spieler und nur einem Auswechselspieler auf der Bank gestalteten die Jungs um Nochtrainer und Jugendkoordinator Uwe Hartenberger die 1. Hälfte noch ausgeglichen, bei wenigen Höhepunkten. Die 1. wirklich gute Gelegenheit hatte Mittelfeldakteur Lorenz Schmitt, der nach einer Ecke von Dominik Schell in der 22.Minute mit einem Kopfball an der Latte des Gehäuses der Gastgeber scheiterte. Die Einheimischen hatten bis dahin nicht eine einzige nennenswerte Torchance. Auch die 2.Gelegenheit in Spielminute 34 hatten unsere A1-Junioren nach einem direkt getretenen Freistoß von halbrechts durch Kapitän Jonas Ercan. Sein Schuss landete jedoch in den Fängen des Atzelgifter Torhüters. Die 1. Chance 5 Minuten später durch Atzelgift war die einzig nennenswerte der bis dahin harmlosen einheimischen Mannschaft. Nach einem von halblinks weiten geschlagenen Ball auf den langen Pfosten des guten Julian Beyhl und einem Stellungsfeler eines Morbacher Spielers kam Atzelgift in die Ballannahme mit Brust, der 2. Kontaktin Form des Torabschlusses landete jedoch über dem Gehäuse. Mit einem 0:0 ging es damit in die Halbzeitpause. Uwe Hartenberger ahnte bereits vor der Partie nichts gutes bezüglich eines bevorstehenden Kräfteverschleisses, der auch schon deutlich in Hälfte 1 zu erkennen war. Hartenberger:“ Wir sind auch in Spielfeldhälfte 1 mit Sicherheit um die 30% weniger gelaufen als in den vergangenen Partien. Von Sprintverhalten und Anzahl Sprints sogar noch weit weniger als 30%“. Die Chronologie der 2. Halbzeit ist schnell dargelegt. Morbach hatte in der kompletten 2. Halbzeit keine einzige Torchance mehr. Der Gastgeber nahm den Kräfteverschleiß der Morbacher zur Kenntnis und wurde von Minute zu Minute stärker. Das entscheidende Tor fiel jedoch erst 5 Minuten vor Spielende. Nach einem über die starke rechte Angriffsseite der Atzgelgifter vorgetragenen Angriff und einer messerscharfen Flanke auf den langen Pfosten, stand der Stürmer der um den Abstieg kämpfenden Einheimischen goldrichtig und köpfte den Ball gegen die Laufrichtung des machtlosen Julian Beyhl. Es war das verdiente 1:0 und auch das Endergebnis mit dem die Gastgeber durchaus Mut schöpfen können im Kampf um den Ligaverbleib. Hartenberger nahm die Niederlage gelassen und attestierte seinen Jungs trotz alledem den Willen. Es war leider nicht mehr möglich lautete sein Fazit.

So spielte unsere Mannschaft:

Beyhl - Eibes, Zurgheisel, Schultheiss, Schell - Kraiczy, Schmitt (60. Senz), Baus, Ercan, Kaut - Backes

Ergänzungsspieler: 
Hoff, Senz, Juchem

Tore:
1:0 (85.)

Besondere Vorkommnisse:  -/-

Zuschauer:  60

kaufmann_sw.pngdieschriften_k_u.pnggraeber_s_w_unten.pnggorges_k_u.pngreitz_k_u.pngpm_k_u.pngscharf_k_u.pngapotheke_k_u.pngschabbach_unten_sw.pngpaulus_k_u.png