U15 C1: JSG Pluwig Gusterath – JFV Hunsrückhöhe Morbach 1:1 (0:0)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:U15 C1

Die JFV stellt dem nächsten Titelfavoriten ein Bein und erringt ein 1:1 in Pluwig 

Die JFV Hunsrückhöhe Morbach reiste frühzeitig nach Pluwig Gusterath um genügend Zeit für die Vorbereitung zu haben. Diese Zeit nutzten die Verantwortlichen in der Mannschaftsbesprechung den Spielern taktische Vorgaben zu vermitteln um dann auch frühzeitig auf den Platz zu kommen. Bei dem Aufwärmprogramm wurde darauf geachtet das zwischen den Pausen genügend Flüssigkeit aufgenommen wurde, denn die Außentemperaturen lagen über der 20 Grad Marke. Es war vorauszusehen, dass heute alle 15 angereisten Spieler zum Einsatz kommen würden. Ein weiterer mitgereister Spieler,  Michel Lorenz konnte der Mannschaft aber nur moralische Unterstützung geben, da er wegen einer Verletzung absagen musste.

Die Spieler der JFV begannen das Spiel sehr konzentriert und standen mit der neu formierten Viererkette gut. Durch die schlechten Platzverhältnisse konnten die Spieler der JFV, ihr in den letzten Wochen sicheres Kurzpassspiel, nicht so gestalten wie man es gerne gemacht hätte. So war es auch für das defensive Mittelfeld schwer, ein kontrolliertes Aufbauspiel zu gestalten. Auch der Zugriff auf den Gegner war in den ersten 20 Minuten nicht so, wie man es sich vorgenommen hatte. Durch diese Unzulänglichkeiten konnte dann die JSG Pluwig auch einige gefährliche Angriffe gestalten. Sie blieben aber entweder an der gut spielenden Viererkette hängen, oder fanden ihren Meister bei dem Torhüter Jonas Schuh. In der 25. Spielminute hatte dann die JSG die größte Einschussmöglichkeit, als der Torhüter einen weit in die Hälfte geschlagenen Ball ablaufen wollte und am Ball vorbeisäbelte. Dies lag an den schlechten Platzverhältnissen, so konnte der Angreifer der JSG den Ball frei Richtung JFV Tor schießen, jedoch waren auch hie die Platzverhältnisse daran schuld, dass der Ball über das Tor flog. Die gute Schiedsrichterin die in der ersten Hälfte keine großen Probleme hatte schickte dann die Mannschaften zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde dann die Schiedsrichterin richtig gefordert, denn das Spiel nahm an Härte zu. Sie beruhigte die Gemüter auf und neben dem Platz souverän. Zu jeder Zeit hatte sie das Spiel im Griff. 

Natürlich wurde auch noch Fußball gespielt. Die JFV kam sehr konzentriert aus der Pause und verkraftete den wegen Verletzung ausfallenden Innenverteidiger Robert Engel sehr gut. In dieser Phase hatte man die Gastgeber sehr gut im Griff und konnte einige gute Angriffe durchführen. Der Gegner agierte zunehmend mit langen Bällen, die aber immer für eine gewisse Gefahr sorgten. Denn durch die schlechten Platzverhältnisse, wurde der in Hälfte zwei neu formierten Innenverteidigung höchste Aufmerksamkeit abverlangt. In der 45. Spielminute konnte dann die JFV einen gut vorgetragenen Angriff mit Erfolg beenden. Der eingewechselte Spieler Maximilian Schemer setzte sich gegen drei Abwehrspieler durch und schoss zum vielumjubelten 0:1 für die Gäste den Ball ins gegnerische Tor. Jetzt war der Tabellenerste gefordert, denn wenn man nicht wichtige Punkte im Rennen um die Meisterschaft verlieren wollte, musste man den Druck erhöhen.

Die Gastgeber spielten dann mit drei festen Stürmern und versuchten die Abwehr zu überwinden um den Ausgleich zu erzielen. Dadurch bekamen die Mittelfeldspieler mehr Platz, aber auch mehr Aufgaben im defensiven Bereich. In diesem Spielabschnitt musste dann auch die gute Schiedsrichterin ihr Können unter Beweis stellen. Jetzt wollten natürlich die Gäste das Spiel komplett drehen und die wichtigen drei Punkte einfahren. Sie erhöhten den Druck erneut und kamen auch noch zu einer sehr guten Möglichkeit. Diese wurde aber wiederum durch den starken Torhüter und durch mehrere Akteure der JFV vereitelt. In den letzten Minuten war es nur noch der Wille und Einsatzbereitschaft aller Spieler der Gäste, die unbedingt diesen Punkt beim Tabellenersten mitnehmen wollten. Bei einem weiteren Angriffsversuch wurde dann ein Spieler der JSG an der rechten Seite des 16 Meter Raums gefoult. Der bis dahin gut spielende Jonas Schuh verschätze sich beim Schuss, der dann im Tor einschlug zum Endstand 1:1. Die Mannschaft aus Morbach befreite sich immer wieder gut aus dieser Umklammerung und hatte gute Kontermöglichkeiten, die nicht genutzt wurden.

Als der Abpfiff kam, war der Jubel dementsprechend groß.

Fazit: Alle 15 Spieler trugen zu diesem Punktgewinn bei und können stolz auf diese Leistung sein. Im Jahr 2014 ist die C1 der JFV Hunsrückhöhe Morbach immer noch ungeschlagen!

So spielte die U15 C Juniorinnen:

1 Jonas Schuh (T) –  2 Danny Schömer, 3 Robin Eck, 5 Niklas Baus, – 6 Ruben Gröber, 7 Maurice Alberts, 8 Marvin Jahnke, 9 Pascal Zurgeihsel  – 10 Alexander Herlach, 11 Kevin Juchem 

Reservebank: 12 Ruben Jost, 13 Nico Keller, 14 Maximilian Schemer, 15 Dennis Senz 

Tore: 0:1 Maximilian Schemer (45), 1:1 (55) 

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 40