U17 B 1: Abschlußbericht

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:U17 B1

Erfolgreiche Saison der B I mit Meisterschaft gekrönt

Nach der guten Rückrunde der Saison 2012/13 in der wir alle Spiele gewannen und lediglich ein Unentschieden hinnehmen mussten und mit dem dritten Platz die Saison beendeten war die Zielsetzung der Mannschaft in dieser Saison klar. Die Mannschaft formulierte ihr Ziel vor der Saison kurz und überzeugt mit der „Meisterschaft“. Wir starteten in die Vorbereitung mit einem 18 Mann Kader. 15 Spieler des älteren Jahrganges 1997 und drei Spieler des jüngeren Jahrganges 1998. Schade, dass einige andere Spieler des jüngeren Jahrganges das „Abenteuer“ B Jugend Bezirksliga nicht annehmen wollten.

Die ersten Spiele verliefen nicht wie gewünscht. Zu groß war anscheinend der Druck den sich die Jungs gemacht hatten. Die Spiele wurden zwar gewonnen, jedoch nicht so überzeugend und mit der nötigen Lockerheit wie gewohnt. Dann kam auch noch das Ausscheiden im Rheinlandpokal durch Elfmeterschießen. Danach kam am dritten Spieltag ein überzeugendes Spiel gegen Mandern. Wer jedoch dachte, dass sich die Mannschaft gefangen hätte sah sich im Spiel gegen Prümmerland-Prüm eines Besseren belehrt. Mit einem unnötigen Unentschieden wurde die Heimreise angetreten. Jedoch sollte es der letzte Punktverlust für lange Zeit gewesen sein. Die Mannschaft arbeitete sich aus dem Wellental der Leistungsschwankungen heraus und startete einen wahren Lauf. Bis zum erreichen der Meisterschaft wurden anschließend alle Spiele gewonnen. Auch wurden die Spiele jetzt mit standesgemäßen Resultaten z.B. 12:0 und 9:1 beendet. Gut das sich die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt der Saison auf ihre Stärken besonnen hatte, denn jetzt kamen die Topspiele gegen Steiningen, Wittlich und Tarforst. Gegen Steiningen lieferten die Jungs dann auch ein unglaublich gutes Spiel ab in dem sie dem Gegner keine Chance ließ und verdient mit 3:0 gewann. Beim anschließenden 1:0 gegen Wittlich machte es der Gegner uns sehr schwer und auch beim 2:0 Sieg in Tarforst war der Gegner sehr präsent. Dennoch gewannen wir diese wichtigen Spiele.

Keiner konnte erwarten, dass das Spiel in Konz eines der besten Spiele in der Hinrunde werden würde. Mit unglaublichem Engagement und Leistungsbereitschaft agierte dort die Mannschaft und gewann gegen einen starken Gegner mit 4:1. Die letzten drei Spiele vor der Winterpause konnten dann souverän mit einem gesamt Torverhältnis vom 23:1 gewonnen werden. Die Hinrunde schloss die B I mit 37 von 39 Punkten und einem Torverhältnis von 66:8 ab.

In der Winterpause wurde in der Hallenrunde gespielt. Auch hier vertrat die B I die Farben des JFV hervorragend und gewann die Hallenkreismeisterschaft ungeschlagen und mit nur zwei Gegentoren. Die anschließende Rheinlandmeisterschaft wurde leider verbummelt und wir schieden schon in der Vorrunde aus.

In der Winterpause stießen noch zwei Spieler aus anderen Vereinen zu uns, welche den Kader auf 19 Spieler aufstockten.

Nach einer guten Wintervorbereitung konnten auch weitere Siege erspielt werden. Darunter war ein hervorragendes 6:0 in Mandern und ein klasse 8:0 in Brück-Drais. In dieser Phase war zu bemerken, dass die Abwehr sehr gut stand und in den ersten sechs Spielen nach der Winterpause kein Gegentor zuließ. Dann kam das entscheidende Spiel gegen den Tabellen Zweiten aus Steiningen. In einem guten Spiel wurde Steiningen mit 4:2 besiegt und der Weg zur Meisterschaft weit aufgestoßen. Lediglich ein Punkt musste noch rechnerisch errungen werden um Meister zu werden. Diesen Punkt bzw. drei Punkte wurden im anschließenden Spiel gegen Tarforst mit einem knappen 1:0 eingefahren. Nun war die B I am fünft letzten Spieltag Meister der Bezirkslige West.    

Den spielfreien Spieltag nutzte die Mannschaft zur Abschlussfahrt. Wir fuhren nach Mainz um das Bundesligafinale zwischen dem FSV Mainz und SV Hamburg zu sehen. Mit einem Abendessen im Blockhaus schlossen wir den gelungenen Tag ab.

Leider konnten wir keines der nächsten zwei Spiele mehr gewinnen. Zum einen stellten wir gerne der A Jugend einige Spieler im Kampf um die Meisterschaft in der A Jugend Bezirksliga West zur Verfügung, besonders weil ein Großteil der jetzigen B Jugend von einem Aufstieg der A Jugend in die Rheinlandliga profitieren würde,zum anderen kamen die verbliebenen Spieler nicht an ihr Leistungsvermögen heran.

Hinzu kam, absolut unverständlich und enttäuschend, dass zwei Mannschaften aus der Bezirksliga nicht antraten und die B I kein richtiges Abschlussspiel am letzten Spieltag mehr hatte. Nicht desto trotz feierte die Mannschaft ihre Meisterschaft. Am Anfang wurde zusammen mit den Eltern gefeiert. Nachdem die Mannschaft unter sich war, haben wir die Saison noch einmal Revue passieren lassen und einen schönen Abschluss genossen.

Am Samstag den 14.06.2014 ist im Rahmen der D Jugend Rheinlandmeisterschaft die Pokalübergabe zur Meisterschaft der B und A Jugend. Es wäre schön wenn sich noch einmal viele Eltern zur Ehrung der B Jugend in Morbach einfinden könnten.

Die Mannschaft:

Torhüter: Simon und Lukas. Mit 16 Gegentoren das beste Torhüterduo der Liga. Beide in den Trainingseinheiten motiviert und engagiert. Immer leistungsfördernd und aufbauend wenn der andere gespielt hat.

Abwehr: Fabian, Erik, Daniel, Lukas, Hakan, Torben, Maximilian. Die beste Abwehr der Liga. 14-mal zu Null gespielt!!! Spiele gewinnt man im Sturm, Meisterschaften mit einer Top Abwehr! In schweren Spielen unsere Lebensversicherung. Meiner Meinung nach für B Jugendliche in dieser Klasse taktisch auf einem sehr guten Niveau.

Mittelfeld: Sebastian, Matthias, Marius, Jonas. Das beste Mittelfeld überhaupt. Alle verstehen Offensivgedanken sowie auch Defensivarbeit. Keiner ist sich für etwas zu schade und arbeitet bedingungslos für die Mannschaft. Sebastian(31), Marius(18) und Matthias(7) mit zusammen 56 Toren das torgefährlichste Mittelfeld. Technisch, taktisch und spielerisch diese Saison nicht zu überbieten.

Sturm: Matthias, Niklas, Max, Sammy, Marc, Sven. Klasse Sturm mit guten Außenspielern welche auch nach hinten mitarbeiten. Alle äußerst mannschaftsdienlich, indem sie bei Ballverlust die ersten Abwehrspieler sind. Niklas als jüngerer Jahrgangsspieler mit beachtlichen 14 Toren. Auch im Sturm ist eine hohe Spielfreude zu erkennen.

Ich will mich bei einer „super geilen“ Mannschaft bedanken. Mit der es mir immer Spaß gemacht hat. Die, meine Art und Weise zu trainieren und die Werte welche ich vermitteln will zu 100% auf und angenommen hat. Danke für all die Jahre die ich mit euch genießen durfte.

Danke an meine beiden Mitstreiter Udo und Dietmar für all eure geleistete Arbeit und eure Unterstützung. Es ist nicht in Worte zu fassen welches Engagement und Herzblut ihr in die Mannschaft gesteckt habt.

Ich wünsche euch allen für die Zukunft alles erdenklich Gute. Eine gute, erfolgreiche Zeit im Fußball und im privaten Bereich alles Glück der Welt.

Auch ein Dankeschön an die Eltern welche mir ihre Kinder anvertraut haben und mich in Ruhe arbeiten ließen.

Zum Schluss noch ein Dankeschön an den SSV Dhrontal und besonders an Heini Knob für die tollen Plätze die wir zur Verfügung hatten und die Benutzung des Sportlerheims.

Danke und Tschüß

Thorsten Haubst