U17 B2: JFV Steiningen – JFV Hunsrückhöhe Morbach 3-5 (2-1)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:U17 B2

B2 dreht 3-1 Rückstand – SPITZEN Leistung in einem kampfbetontem Spiel!

Im 4. Saisonspiel ging es nach Hasborn zum JFV Vulkaneifel. Nach drei Siegen in Folge wollten unsere Jungs die nächsten Punkte einfahren um Ihren ersten Tabellenplatz zu verteidigen. Die Elf von der Vulkaneifel hatten 2 Spiele absolviert und 4 Punkte eingeholt, und waren damit nicht zu unterschätzen. Die Frage im Vorfeld für Trainer und Betreuer war es nur: "Können unsere Jungs nach dem erfolgreichen Start weiter konzentriert spielen oder erhält die bekannte Überheblichkeit Platz im Team und in den Köpfen der Spieler".

Die Partie begann anders als erwartet. Wie schon vom Trainergespann befürchtet, agierte unsere Mannschaft sehr leichtsinnig und unkonzentriert. Selbst im Aufbauspiel passierten von Beginn an zu viele Fehler im Passspiel, die die Steininger gekonnt nutzten um Druck auf unser Tor auszuüben. Zur Unkonzentriertheit kamen dann auch noch Unstimmigkeiten in der Defensive bezüglich der Raumdeckung und so konnten die Steininger bereits in der 3. Minute erfolgreich zur 1-0 Führung einnetzen. Nach dem frühen Schock erwachte unsere Mannschaft und fand endlich ins Spiel, und agierte von Minute zu Minute immer besser. Jedoch verstanden die Steininger mit ihrer kampfbetonten Spielweise unser Aufbau- und Angriffsspiel immer wieder zu unterbinden, sodass kein richtiger Spielfluss aufkommen konnte. Erst in der 25. Minute wurde unsere Mannschaft belohnt. Angriffsspiel über die linke Seite, Spielverlagerung auf die rechte zum freistehenden Mittelfeldspieler Anthony Pizzuti, der dann im Alleingang aufs gegnerische Tor das Leder verdient zum 1-1 einlochte. Das Spiel wurde auf beiden Seiten immer mehr rauer, und viele Unterbrechungen stockten immer wieder unser Angriffsspiel. Durch einen Stellungsfehler in der 36. Minute im Zentrum des Mittelfeldes konnte Steiningen dann durch einen Fernschuss zur 2-1 Führung wieder erhöhen. Damit ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Ansprache des Trainers waren unsere Jungs bereit das Spiel nochmals zu drehen. Man fand diesmal besser ins Spiel, hatte mehr Spielanteile, und Angriffe auf das Steininger Tor wurden immer wieder durch taktische Fouls unterbunden. So folgte bereits in der 42. Minute die erste gelbe Karte für den Gegner. In der 46. Minute konnte dann Steiningen einen Konter starten, der dann auch noch mit der 3-1 Führung belohnt wurden ist. Unsere Jungs gaben nicht auf, und man merkte von Minute zu Minute immer mehr, das sie dieses Spiel gewinnen wollten. Durch eine taktische Umstellung – Dennis Schimper auf die 10er Position und Einwechslung Fabian Alt für den bis dahin stark spielenden Niclas Kistner auf die rechte Seite, um nochmals für frischen Wind zu sorgen – erhöhten unsere Jungs immer mehr den Druck. Und diese taktische Umstellung brachte seinen Erfolg. Joker Fabian Alt konnte dann durch Dennis Schimper aus dem Zentrum wunderbar mit einem langen Ball in Szene gesetzt werden. Im Alleingang – den Gegenspieler im Nacken – verwandelte Fabian in der 53. Minute zum so wichtigen Anschlusstreffer 3-2. Dies war auch gleichzeitig der Startschuss für eine unglaubliche Aufholjagd. Die Steininger konnten sich nur noch durch eine kampfbetonte Spielweise zur Wehr setzen, und unsere Jungs ließen sich auch noch anstecken. Allein bis zur 65. Minute gab es 4 weitere gelbe Karten und eine Zeitstrafe für den Gegner, auf unserer Seite 2 Gelbe. Dies zeigt wie kampfbetont das Spiel geworden ist. In der 68. Minute dann endlich eine Ecke für uns. Jetzt zeigte es sich ob die letzten Trainingstage gelohnt haben. Anthony führt die Ecke aus – Joshua Vochtel bekommt das Leder und da war es. Das langersehnte TOR TOR TOR – 3-3. Wir erhöhten nochmals den Druck, denn jetzt war die Möglichkeit da das Spiel zu gewinnen. Die kompletten Spielanteile der letzten Minuten waren auf unserer Seite, die Steininger kamen nur noch zweimal gefährlich vor unserem Tor, einmal rettete uns die Latte, und bei der zweiten Chance klärte unser Schlussmann Fabian Weyand mit einer Glanzparade. In der 74. Minute dann endlich das erlösende Tor durch Anthony Pizzuti zum 3-4 Führungstreffer. Und in der 78. Minute besiegelte Marius Becker mit dem wohl spektakulärsten Treffer des heutigen Tage. Aus ca. 45 Metern schießt Marius auf das Tor, der Tormann unterschätzt den Ball, 3-5 Führung.

Fazit:
Was für ein Spiel – was für eine Leistung zeigte unsere B2 am heutigen Samstag. Spannung pur und Adrenalin waren spürbar. Trotz einem 3-1 Rückstand drehte sie das Spiel durch Teamgeist und Kampfwillen souverän im letzten Drittel der Spielzeit in ein 3-5! Jedoch dürfen trotz allem nicht die Fehler wie am Anfang passieren – aber jetzt darf sich erstmal gefreut werden – für eine starke Truppe, ein starkes Team! Weiter so Jungs. Euer Betreuer Christian Erz und Trainer Oliver Heinz.

So spielte unsere Mannschaft:

1 Fabian Weyand – 2 Joshua Vochtel, 3 Kevin Schabbach (58' Florian Schabbach), 4 Simon Ehlen, 5 Christopher Legrand – 6 Aaron Paul Will, 7 Nico Paul (15' Marius Becker) – 8 Anthony Pizzuti, 9 Dennis Schimper, 10 Niclas Kistner (48' Fabian Alt) – 11 Yannick Erz (25' Steven Neumann)

Ergänzungsspieler:  12 Marius Becker, 13 Fabian Alt, 14 Steven Neumann, 15 Florian Schabbach

Tore: 1-0 2' Minute – JFV Vulkaneifel, 1-1 23' Minute – Anthony Pizzuti, 2-1 34' Minute – JFV Vulkaneifel, 3-1 46' Minute – JFV Vulkaneifel, 3-2 53' Minute – Fabian Alt, 3-3 69' Minute – Joshua Vochtel, 3-4 74' Minute – Anthony Pizzuti, 3-5 78' Minute – Marius Becker

Besondere Vorkommnisse:  Zeitstrafe in der 65. und 80. Minute für JFV Steiningen

Zuschauer:  20