U17 B2: JFV Hunsrückhöhe Morbach – JSG Mittelmoseltal 1-2 (0-1)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:U17 B2

Ein Spiel mit mehreren Facetten!

Es hätte nicht sein sollen. Am 5. Spieltag bricht die Serie nach 4 Siegen. Mit großer Erwartung gingen unsere Spieler in die Partie. Das Spiel begann auf unserer Seite wieder zu hektisch.  Zu viele Fehlpässe im Spiel Aufbau brachten die Moselaner immer wieder ins Spiel, und das völlig unnötig. Bereits in der 8‘ Minute hatten jedoch unsere Jungs die Führung in der Hand. Langer Ball auf Anthony Pizzuti, dieser zieht ab, Latte rettet. Und dann kam es so wie es kommen musste. In der 18. Minute kamen die Moselaner dann durch unsere Nachlässigkeit zu ihrer 0-1 Führung. Im weiteren Spielverlauf verstanden es die Spieler der JSG Mittelmoseltal gekonnt die Räume gut zu nutzen, und leisteten eine gute Defensivarbeit. Damit machten sie es unseren Jungs schwer das Tor zum Ausgleich zu erzielen. Trotz allem fanden wir immer wieder die Lücken, aber das Leder wollte nicht ins Tor. In der 28‘ Minute dann die weitere Großchance zum Ausgleich, Anthony bekommt das Leder, braucht nur noch ein zu schieben, jedoch verfehlt knapp das Tor. Genau 10 Minuten später dann wiederum die nächste Chance, Yannik Erz zieht ab, und wieder rettet das Lattenkreuz, ein zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Und so ging es mit einem 0-1 Rückstand in die Pause.

Nach der Halbzeit ging es darum den Gegner noch mehr unter Druck zu setzen, zu unserer eigenen Stärke zu finden und den lang ersehnten Ausgleich zu schaffen. In der 50‘ Minute scheiterte Dennis Schimper dann am Pfosten des Tores. Kurz darauf die nächste Chance in der 53‘ Minute von Anthony Pizzuti, jedoch auch hier konnte die Latte den Ausgleich verhindern. Das Leder wollte einfach nicht ins Tor. Dann in der 60. Minute der nächste Schock. Unser Innenverteidiger läuft zum Ball und wird vom dahinterstehenden Stürmer umgestoßen – mit beiden Armen – der Schiedsrichter sieht diese Tätigkeit – jedoch der Pfiff bleibt aus – und so konnte dann Bernkastel zum 0-2 erhöhen. Völlig unverständlich, wie man so eine Tätigkeit nicht pfeifen kann. Danach wurde das Spiel auf beiden Seiten immer aggressiver. In der 65. Minute konnte dann Lukas Reichert einen Freistoß zum Anschlusstreffer 1-2 nutzen. Endlich fiel das langersehnte Tor, jedoch zu spät. Die Bernkasteler taten das was jede Mannschaft machen würde – auf Zeit spielen. Und so liefen uns die Minuten immer mehr davon. Allein in den Schlussminuten hatten wir noch genügend Chancen zum verdienten Ausgleich, aber das Tor wollte einfach nicht fallen.

Zum Nachdenken:

Die andere Seite vom Spiel, waren die nicht schönen Dinge die zu einem Fußballspiel gehören. Klar das eine Mannschaft auf Zeit spielt um den Sieg sicher über die Zeit zu bringen, klar das Bälle mit Absicht weggekickt werden bei Einwürfen, Freistößen usw., klar das ein Spiel dann hektischer wird – das gehört auch alles zum Fußball mit dazu. Nur was nicht geht, ist das Spieler sich durch diese Weise anstecken lassen, anstatt weiterhin konzentriert ans Fußball spielen zu denken. Und so kam es wie es kam, dass wir uns selber schwächten, in einer Phase wo wir vielleicht den Ausgleich hätten packen können. Mit diesem Verhalten einiger Spieler gewinnt man leider keine Spiele, sondern man schwächt das eigene Team, man verliert unnötige Sekunden und Minuten. Hier müssen einige noch viel lernen, dass sowas nicht zu einem Spiel gehört, und überhaupt nichts mit Fußball spielen zu tun hat.

Fazit:

Das Leder fand nicht den Weg ins Tor. Mit allein 4 Lattentreffern und 1 Pfostentreffer verloren wir ein Spiel, was völlig unnötig war. Ebenso fehlte an diesem Tage von einigen Spielern der Siegeswille, der Kampf, die Aufopferung um das Spiel zu gewinnen. Wenn man dann noch in den Schlussminuten sich nicht mehr aufs Fußball spielen konzentriert, und stattdessen dann verbal und körperlich aktiver wird, muss man schlussfolgern das diese Niederlage im Endeffekt verdient war, in der Hoffnung das dies einigen Spielern endlich die Augen öffnet.

So spielte unsere Mannschaft:

1 Fabian Weyand – 2 Joshua Vochtel, 3 Kevin Schabbach, 4 Simon Ehlen (65' Tim Weirich), 5 Christopher Legrand – 6 Jonathan Engel, 7 Marius Becker (25' Yannick Erz) – 8 Anthony Pizzuti, 9 Dennis Schimper, 10 Niclas Kistner (30' Nico Paul) – 11 Lukas Reichert

Ergänzungsspieler:  12 Yannick Erz, 13 Nico Paul, 14 Nico Pfeifer, 15 Tim Weirich

Tore: 0-1 18' JSG Mittelmoseltal, 0-2 60' JSG Mittelmoseltal, 1-2 65' Lukas Reichert

Besondere Vorkommnisse: 

Zuschauer:  20