U12 D2: JFV Vulkaneifel II – JSG Morbach 3-2 (1-1)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:U12 D2

D2 mit unnötigem Pokal aus in der Eifel!

Von Beginn an sah man in Wallscheid ein gutes Pokalspiel zweier spielstarken Mannschaften. Den besseren Beginn hatte unsere Mannschaft und kam auch direkt zu guten Torchancen. Jedoch scheiterten Jona, Nils oder Matteo immer wieder am Torwart oder ein Gegenspieler bekam den Fuß noch dazwischen. Auf der anderen Seite machten wir es dem Gegner immer wieder durch ungenaue Pässe in der Defensive zu einfach zu Chancen zu kommen. Hier konnte Kamiel einen frühen Rückstand noch verhindern. In der 15. Minute fiel dann die verdiente Führung. Jona setzte sich über links gut durch, spielte in die Mitte, wo der erste Schussversuch von Nils noch geklärt werden konnte, jedoch der Nachschuss von Elia endlich im Tor landete. Kurz vor der Pause wieder einer dieser unnötigen Rückpässe zu unserem Torwart, der den Ball in Bedrängnis nicht klären konnte, so dass der Gegner durch einen gekonnten Heber zum Ausgleich kam.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel etwas, jedoch waren immer noch genügend Torchancen für unsere Mannschaft vorhanden. Wir schafften es aber nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Dreimal rettete ein Spieler auf der Linie oder der Pfosten war im Weg. So kam es, dass ein Konter des Gegners uns in der 50. Minute in Rückstand brachte. Die Mannschaft gab aber nicht auf und kam in der 55. Minute zum verdienten Ausgleich. Auch hier war wieder symptomatisch, dass erst der dritte Nachschuss von Max M. unter die Latte zum Torerfolg führte. Mit diesem Ergebnis ging es in die zweimal fünfminütige Verlängerung. Hier konzentrierten sich beide Teams darauf, nicht den entscheidenden Fehler zu machen und es gab daher kaum mehr Torchancen. Als sich alle schon auf ein Neun-Meter-Schießen einstellten, kam der Gegner noch einmal über seine starke linke Seite durch und sorgte so für den Pokal KO.

Fazit: In einem spielerisch wie auch kämpferisch überzeugenden Spiel gingen wir trotzdem wieder als Verlierer vom Platz. Es fehlt uns noch an der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, dies ist aber ein Prozess, an dem sich arbeiten lässt.

So spielte unsere Mannschaft:

1 Kamil Steveninck – 2 Max Thees, 5 Paul Nalbach, 11 Florian Zirbes – 7 Jona Schönenberger, 10 Max Martini, 9 Matteo Gorges, 6 Nils Reichardt

Ergänzungsspieler:  23 Luca Rodighiero, 17 Naiden Schabbach, 15 Nico Schurch, 18 Luis Petz,12 Luca Bernard, 8 Felix Erz, 13 Louis Martini

Tore: 0-1 (15`) Elia Wilbert, 1-1 (28`), 2-1 (50`), 2-2 (55`) Max Martini, 3-2 (68`)

Besondere Vorkommnisse:  keine

Zuschauer: 55