U19 A1: FC 08 Homburg – JFV Hunsrückhöhe Morbach 2-0 (2-0)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:U19 A1

Verdiente Niederlage gegen starke Homburger!

Eine äußerst verdiente Niederlage mussten die Spieler unserer A1-Junioren in ihrem Gastspiel beim Regionalliganachwuchs des FC 08 Homburg einstecken. Unter der Leitung des sehr guten Schiris Carsten Schyma trat unsere A1 in den ersten Spielminuten durchaus selbstbewusst und zielstrebig auf. Über einen gewonnen Zweikampf im Mittelfeldzentrum und einer direkten Weiterleitung durch Luca Heintel auf Jonas von dem Broch über die linke Angriffsseite, scheiterte Jonas mit seiner Hereingabe am Homburger Abwehrspieler. Es sollte für lange Zeit die einzig aussichtsreiche Chance für unsere A1 gewesen sein. Mit zunehmender Spieldauer verloren wir auf dem sehr kleinen und engen Kunstrasenplatz den Zugriff auf Gegner Homburg, der mit seiner robusten, zielstrebigen und körperbetonten Spielweise dafür sorgte, eine Überlegenheit im Mittelfeld zu erlangen. In der 20. Spielminute war es dann soweit. Nach einem aus der Homburger Hälfte geschlagen Flugball, überlupfte Homburgs Außenstürmer unseren aus seinem Tor herausstürmenden Torhüter Lukas Gibbert mit der verdienten 1:0 Führung für die Saarländer. Vorausgegangen war ein Stellungsfehler unseres Aussenverteidigers Lukas Kauth. Dies wirkt wie Dünger auf das Spiel der Homburger, die immer wieder mit Tiefenpässen und nachrückenden Mittelfeldspielern dafür sorgten, unsere Mannschaft in Verlegenheit zu bringen. Das 2:0 in Spielminute 34 war symptomatisch für unsere an diesem Tag schläfrig wirkende und unentschlossene Spielweise. Ein halbherzig gespielter Freistoß, wurde von Homburg abgefangen und in einen Konter umgewandelt, der in letzter Konsequenz ein ungestümes Foulspiel von Innenverteidiger Pascal Zurgheisel im eigen Strafraum zur Folge hatte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Homburg unhaltbar zum 2:0. Eine Vorentscheidung in dieser Partie, da wir in der Offensive es an der nötigen Durchschlagskraft haben vermissen lassen. Die letzte und einzige Halbchance war in der 39. Spielminute ein Distanzschuss von Jonas von dem Broch, den Homburgs Torhüter sicher um die den rechten Torpfosten lenkte.

In der 2. Spielfeldhälfte waren unsere Spieler bemüht, fanden an diesem Tag aber keine Mittel gegen eine bessere Mannschaft aus Homburg. “Wir hätten heute noch 3 Stunden spielen können und hätten niemals ein Tor erzielt. Auch in der 2. Hälfte war der Gegner wesentlich zielstrebiger und aggressiver als wir. Er war dem 3:0 näher als wir dem Anschlusstreffer, beschrieb Trainer Uwe Hartenberger kurz und knapp den verdienten Sieg der Gastgeber.

So spielte unsere U19 A1:
Gibbert – Demmer (33. Welsch), Schultheiss, Zurgheisel, Kauth – Juen Backes, Meeth (75. Schulz), v.d.Broch, Heintel – Gräber (70. Juchem)

Ergänzungsspieler: 12 Johannes Beker (ETW), 2 Ruben Gröber, 4 Daniel Kühn, 7 Kevin Juchem, 16 Eric Klassen, 17 Jannik Schulz, 18 Torben Welsch

Tore: 1:0 (20.) , 2:0 (34.) Homburg

Besondere Vorkommnisse:  keine

Zuschauer:  100