U13 D1: JFV Vulkaneifel – JSG Hunsrückhöhe Morbach 2:3 (0:1)

U13 D1: JFV Vulkaneifel – JSG Hunsrückhöhe Morbach 2:3 (0:1)

Kampf- und spielstarke D I setzt erstes Ausrufezeichen !

Am Freitag den 13ten traf man in Gillenfeld auf hochmotivierte Vulkaneifeler. Ab dem Anpfiff startete der Hunsrückexpress seine Motoren und raste mit Höchstgeschwindigkeit in Richtung Auswärtssieg. Spielerisch, zweikampftechnisch, sowie in Sachen Tempo war man seinem Gegner überlegen und so schlug schon in der Anfangsphase eine Bastian Süß-Bombe aus 15 Metern, nach feiner spanischer Vorarbeit von Kevin Calva-Lopez, unhaltbar zum 1:0 im Eifelkasten ein !

Im ersten Durchgang blieb Morbach spielbestimmend und so auch am Drücker. Bis zum Pausentee lies man bestes Einschussmaterial ungenutzt. Entweder rettete Vulkaneifels Keeper in höchster Not oder Morbachs Sturmabteilung verfehlte nur um Haaresbreite den Gastgeberkasten. Ebenso verzeichnete der Gästesturm Aluminiumtreffer an Pfosten und Latte der Hausherren. So hatte das, für Gillenfeld, schmeichelhafte 0:1 auch zur Halbzeit bestand.

Sofort nach Wiederanpfiff lud die Hunsrück-Artillerie die Magazine durch und landete einen heftigen Wirkungstreffer. Morbachs umtriebiger Sturmführer David Treinen vollstreckte, nach einem handwerklich fein ausgeführten Durchstecker von Kapitän Mathis Schell, zum überfälligen 2:0.

Das Hunsrückhöheteam blieb konzentriert und gallig, kombinierte weiterhin gekonnt und überlegt, ohne mit dem nötigen Abschlussglück gesegnet zu sein. Elf Minuten vor dem Ende landeten die Gäste den vermeintlichen finalen Genickschlag für die JFV Vulkaneifel. Morbachs Taktgeber im offensiven Mittelfeld Kevin Calva-Lopez, schickte per brutal genauem Zuspiel unseren wieselflinken Brummkreisel auf dem linken Flügel Elias Stiller auf die Reise, der präzise zum 3:0 abschloss. Fast im Gegenzug konnten die Vulkaneifeler durch einen glücklichen Elfer zum 1:3 verkürzen.

In der Schlussphase tat sich, ob der zu tiefstehenden Abwehr und des zu stark aufgerückten Mittelfelds, in Morbachs Zentrum ein riesiges Loch auf. Man lies nun den ein oder anderen Vulkaneifeler Abschluss zu, hatte aber auf der Gegenseite mehrmals die Chance zum endgültigen Todesstoss. So gelang es den Hausherren in der Nachspielzeit, praktisch mit dem Schlusspfiff, auf 2:3 heranzukommen !

Fazit
Dieses Spiel hätte einen deutlicheren Sieg für unsere D I verdient gehabt. Unsere Jungs lieferten unter Druck ab, waren dem Gegner in weiten Teilen des Spiels überlegen und zeigten, was möglich ist, wenn Einstellung und Konzentration über die gesamte Spieldauer gehalten werden kann.

Mannschaftaufstellung:
Afonso Silva (TW)/Bastian Süß/Mathis Schell (C)/Paul Hager/Linus Weber/Kevin Calva-Lopez/Elias Stiller/Sebastian Molz/David Treinen
Ergänzungsspieler:
Tim Bastian (ETW)/Matthias Stein/Dennis Wittmann/Ben Wittmann
Torfolge: 5. Min. Bastian Süß 0:1/31. Min. David Treinen 0:2/49. Min. Elias Stiller 0:3/50. Min. 1:3 Foulelfmeter/60 + 2. Min. 2:3
Besondere Vorkommnisse: Keine
Zuschauer: 30