U15 C1: DJK St. Matthias Trier – JFV Hunsrückhöhe Morbach 0:0 (0:0)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:U15 C1

Punkteteilung beim Tabellenzweiten

Die C1 der JFV Hunsrückhöhe Morbach konnte beim Tabellenersten der DJK St. Matthias Trier bestehen und holte einen verdienten Punkt mit nach Morbach. Der Gastgeber ging in das Spiel mit sehr viel Selbstvertrauen, denn die Mannschaft aus Trier hat zur Zeit den besten Sturm in der Bezirksliga.

Auf dem sehr guten Kunstrasen in Trier begann das Spiel für die JFV eigentlich sehr gut, denn schon nach etwa 20 Sekunden lief Tim Sausen alleine auf das Tor der Gastgeber. Der sehr gute Torwart aus Trier verkürzte den Winkel so geschickt, dass Tim keinen platzierten Schuss machen konnte und das Tor somit knapp verfehlte. Nach dieser großen Chance, bekamen die Trierer das Spiel besser in den Griff und erspielten sich seinerseits zwei sehr gute Möglichkeiten. Diese kamen aber nur zustande durch Stellungsfehler der Gäste und weil man zu weit von den Gegenspielern stand. Jedoch war der sehr gut aufgelegte Torhüter Maurice Olk (Momo) sehr aufmerksam und konnte mit zwei Glanzparade die Chancen vereiteln. Momo der schon am Dienstag die entscheidenden Elfmeter im Rheinlandpokal hielt, war auch an diesem Tag ein großer Rückhalt der Mannschaft und war maßgeblich an diesem Punktgewinn beteiligt. Beide Mannschaften zeigten schon in der ersten Hälfte, warum beide Teams in der Tabelle so weit oben stehen. Wobei die JFV gerade in Hälfte eins, nicht dass Abrufen konnte was diese Mannschaft eigentlich zu leisten vermag. So ging es dann auch mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel bekam die JFV Hunsrückhöhe Morbach das Spielgeschehen dann besser in den Griff und konnte das ein oder andere Mal durch guten Kombinationsfußball sich Chancen herausspielen. Der Gastgeber versuchte in dieser Phase nur noch durch lange Bälle die Abwehrreihen der JFV in Verlegenheit zu bringen. Was in der ersten Halbzeit noch nicht gut war, machte die JFV jetzt wesentlich besser, denn jetzt waren die Spieler direkt bei ihren Gegenspielern und ließen dem Gegner nicht mehr die Zeit für genaue Pässe zu spielen. Dadurch stand die Viererkette und auch die zwei Sechser sehr sicher. Nur noch durch Standardsituationen wie Freistöße aus dem Halbfeld, oder zwei Eckbälle brachten der DJK St. Matthias Trier noch die Möglichkeit ihr Heimspiel zu Gewinnen. Aber auch diese Möglichkeiten wurden durch konzentrierte Abwehrarbeit und dem guten Torhüter Momo vereitelt. In der letzten Spielaktion, einem Eckball für die JFV, wäre fast noch ein Sieg dabei herausgesprungen. Den sehr scharf reingebrachten Eckball konnte die Verteidigung der Trierer nicht richtig klären, so das der Ball auf der Linie mit einem Reflex vom Keeper gehalten wurde und das nachgestochere zum Ball brachte nichts, sondern wurde vom Gegner ins Seitenaus befördert. Direkt nach dieser Möglichkeit Pfiff der sehr gute Schiedsrichter die Partie ab. Es war eine gerechte Punkteteilung, dies fanden auch alle Beteiligten wie Zuschauer und auch die Trainer. Ich (Akim Baus) Trainer der JFV, möchte mich nochmals bei dem Gastgebern und dem Trainer der DJK St. Matthias Trier für das sehr faire Miteinander bedanken.

Fazit nach diesem Spitzenspiel: Durch den Kräfteverschleiß beim Rheinlandpokal merkte man der Mannschaft der JFV an, dass die Frische fehlte. Aber im Großen und Ganzen kann man mit dieser Woche sehr zufrieden sein.

So spielte die U15 C1:

1 Maurice Olk (T) –  2 Luca Giebel, 3, Robert Engel, 4 Miguel Silva, 5 Danny Schömer – 6 Niklas Baus, 7 Maximilian Schemer,  8 Marvin Vogt, 9 Tim sausen,  10 Dominik schell, 11 Lars Klassen 

Reservebank: 12 Dennis Senz, 13 Dustin Kronenberger, 14 Sven Reusch, 15 Jonathan Engel, 16 Lukas Reichert 

Tore: 0:0 

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 75