U19 A1: FSV Samrohr – JFV HH Morbach 1-3 (0-2)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:U19 A1

Sieg im Spitzenspiel !

Im Aufstiegskampf zur Regionalliga trafen wir gestern Abend auf unseren unmittelbaren Verfolger, FSV Salmrohr ! Das Hinspiel konnten wir mit 2:1 für uns entscheiden !

Dieses Spitzenspiel hielt was es versprach: Zahlreiche Zuschauer verfolgten begeistert diese Partie auf hohem Rheinlandliga Niveau mit aufregenden Torrraumszenen! Am Ende stand ein 3:1 Erfolg für unseren A1-Nachwuchs zu Buche!

Gleich in den Anfangsminuten machten wir Druck auf das FSV-Tor, das Aufbauspiel des Gegners wurde unterdrückt und wir schnürten die Salmrohrer in ihrer Hälfte ein! In der 5. Spielminute die erste Großchance durch Sebastian , dessen Schuß aus halbrechter Position klärte der Keeper zur Ecke, die nichts einbrachte.
Wir arbeitete konsequent gegen den Ball, waren stetig präsent und gefährlich. Zudem hatten wir mehr Ballbesitzanteile , waren dominant und ließen keine Torchance des Tabellendritten in der ersten Halbzeit zu.
Das Führungstor nach 25 Spielminuten war die logische Konsequenz ! Durch intensives Pressing eroberten wir den Ball (Teschner ), reaktionsschnell auf unseren Kapitän am 16zehner, Foul……Freistoß zur Ecke abgewehrt……Eckstoß auf langen Pfosten…..Martin köpft entschlossen zum 1:0 wuchtig ins Netz!
Kaum 2 Minuten später vergibt Matthias Ruster freistehend aus 11m eine tausendprozentige Torchance! Das hätte das 2:0 sein müssen! Diese mangelnde Chancenverwertung zieht sich bisher wie ein roter Faden durch die Saison, wir vergeben klarste Tormöglichkeiten aus einer Vielzahl von Chancen……
Unsere Überlegenheit in der ersten Halbzeit drückt sich dann in der 40. Minute durch den ersehnten zweiten Treffer aus! Wiederum durch intensives Pressing erobern wir den Ball und eine gelungene Doppelpassaktion (Sebastian und Matthias ) …….trockener Abschluss…. führt zum Tor 2:0!

FSV Salmrohr mußte jetzt kommen, und sie taten es! Immer wieder schalteten sich jetzt deren Innenverteidiger ins Spiel nach vorne ein, und unsere Kräfte schwanden zunehmends! Besonders in der Zentrale verloren wir jetzt die Mehrzahl der Zweikämpfe , und die Salmrohrer zeigten, warum sie zu Recht unser ärgster Verfolger sind . Sie fanden mehr und mehr ins Spiel und erhöhten den Druck auf unser Tor. Es entwickelte sich ein wahrer Schlagabtausch von Chancen hüben wie drüben. Unterdessen hätten wir in der 55. Minute den Sack zumachen können, als Matthias es nicht gelingt freistehend aus 5 Metern den FSV Schlußmann zu bezwingen. Das 3:0 wäre die Vorentscheidung gewesen! Fast im Gegenzug die Großchance für die Salmrohrer zum Anschlusstreffer, aber unser überragnder Keeper, Lukas Gibbert, klärte zur Ecke. Schrecksekunde in der 67. Minute….ein Freistoß der Salmrohrer aus 20m springt an die Unterkante Latte….und vor der Linie aus dem Tor….Riesenglück gehabt!
Auf der anderen Seite setzt sich Martin halbrechts durch , und Marc wartet einschußbereit auf die Quervorlage, doch Martin schießt den Torwart an!

Wir verlieren weiterhin entscheidende Zweikampfduelle in der Zentralen, machen unnötig zuviele Fouls, und nutzen unsere Torchancen nicht……in der 70. Minute werden wir dafür bestraft, und kassieren den Anschlusstreffer! Der Tabellendritte hat zum Spiel gefunden, und die Partie ist wieder offen, der FSV übernimmt die Kontrolle . Einzig und allein ist es unserem Torwart, Lukas Gibbert, zu verdanken, daß wir nicht noch den Ausgleich kassieren oder gar das Spiel gedreht wird! Eine Glanzparade in der 77. Minute (Lukas wehrt einen Weitschuß an den Pfosten ab!) verhindert das 2:2! Gibbert hält die Führung fest, und uns im Spiel! Unsere Mannschaft mobilisiert die letzten Kräfte, und eine gelungene Aktion (Ruster und Schell ) bringt dann die endgültige Entscheidung, 3:1 nach 86 Minuten!

Fazit:
Ein intensives Spiel, und ein wichtiger Sieg gegen den Mitkonkurrenten FSV Salmrohr im Kampf um den Aufstieg. Allerdings bleibt keine Zeit zum Feiern und Ausgelassenheit , denn bereits am Samstag erwarten wir den Tabellenfünften, JSG Cochem! Es gilt : Kräfte zu sammeln, Wachsamkeit und Konzentration auf diese nächste schwere Aufgabe!

So spielte unsere U19 A1:
Tor: Lukas Gibbert, Abwehr: Lars Stüber, Marius Marx, Matthias Haubst, Martin Schultheis, Mittelfeld : Yannik Kerzan, Marc Keller (88.min/Lucas Steinbach), Matthias Ruster (87.min/Niklas Demmer), Marc Teschner , Sammy Beyna, Sturm: Sebastian Schell

Ergänzungsspieler: Jonas Schuh (TW), Niklas Demmer, Lucas Steinbach, Daniel Marx.

Tore: 0:1 Schultheis (25. min), 0:2 Ruster (40. min), 1:2 (70. min), 1:3 Schell (86. min)

Besondere Vorkommnisse:  keine

Zuschauer:  100