U13 D1: JSG Mont-Royal R. – JSG Morbach 0-1 (0-1)

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:U13 D1

Dürftige Vorstellung…

Mit einem wichtigen, aber aufgrund der Spielleistung doch sehr dürftigen Auswärtssieg konnten die D1-Junioren den 2. Sieg in Folge im Kampf um den Klassenerhalt, beim Tabellenschlusslicht Mont Royal Reil, landen. Die Vorzeichen für diese Partie standen gut. Nach einer sehr guten Leistung im Rheinlandpokal während der Woche gegen Eintracht Trier, in der man sich nach starker Leistung dem Goliath mit 0:2 geschlagen geben musste, hoffte Trainer Uwe Hartenberger bei der Partie auf dem Kunstrasen in Reil auf einen souveränen Auftritt seiner Jungs, als das was die Partie am Ende dann tatsächlich hergab. Das der Gegner nicht ein einziges Mal gefährlich vor dem Tor unserer D1 auftauchte, hatte jedoch nichts mit der Tatsache zu tun, dass unsere D1 gut verteidigt hätten. Auch im Spiel mit Ball viel der Mannschaft um Trainer und Jugendkoordinator Uwe Hartenberger relativ wenig ein, um gegen den designierten Absteiger Torchancen herauszuspielen. Vieles blieb Stückwerk! So musste eine Standardsituation über den Sieg entscheiden. Nach einer Mitte der 1. Halbzeit auf den langen Pfosten der Gastgeber getretene Ecke von Janosch Körber, erzielte Louis Petz per Kopf das Tor des Tages und sicherte somit den alles entscheidenden Treffer dieser doch schwachen Partie. Weitere Höhepunkte blieben quasi aus. „Ich hätte mir einen wesentlich stabileren, deutlich stärkeren Auftritt meiner Jungs gewünscht, als das was wir geboten haben, bei allem Druck der geherrscht hatte, gewinnen zu müssen. Wir haben es nicht geschafft Angriffsschemen zu kreieren um daraus Torchancen zu erspielen und Treffer zu erzielen,“ gestand Hartenberger und wollte sich auch nicht mit dem Sieg zufrieden geben.

So spielte unsere Mannschaft:

Robbert – Bösch (25. Rountas), Nalbach (50. Herlach), Schabbach – Körber, Petz, Martini, Schönenberger (55. Zirbes) – Gorges (15. Oster)

Ergänzungsspieler: Zirbes, Rountas, Herlach, Oster

Tore: 0:1 Petz (12.)

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 50