U12 D4: JFV Wittlicher Tal III – JSG Morbach 0-5 (0-3)

U12 D4: JFV Wittlicher Tal III – JSG Morbach 0-5 (0-3)

Erster Sieg!

Nach zwei verlorenen Partien zum Start in die Play-Off-Runde wollten wir am 3. Spieltag in Hupperath gegen den JFV Wittlicher Tal III den ersten Sieg einfahren. Jedoch hatten wir sieben Ausfälle zu verkraften, die durch Mark Novella und Timo Seitz aus der D1 sowie Maximilian Schell aus der E-Jugend kompensiert wurden. Im Tor stand diesmal Maxi Marx. Wir kamen gut in die Partie und hatten schon früh einige Torchancen zu verzeichnen. Nach zwölf Minuten war der Bann gebrochen und Felix konnte, nach energischem Nachsetzen beim Torwart der Heimmannschaft, das 1:0 erzielen. Danach hatten wir die Partie vollends im Griff. Wir zeigten gute Spielzüge und erspielten uns so einige Torchancen. Das Mittelfeld um Mark und Timo kreierte Angriff um Angriff und die Abwehr um Bene ließ so gut wie keine Torchancen des Gegners zu. Nach einem tollen Solo erhöhte Mark in der 18. Spielminute auf 2:0. Kurz vor dem Pausentee schloss Mark einen schön rausgespielten Angriff über die Außenbahn zum 3:0 (27.) ab. In der Halbzeitpause wurden die Jungs vom Trainer darauf eingeschworen genau so weiter zu machen und nicht nachzulassen. Diese Vorgabe wurde auch umgesetzt. In der 37. Minute erzielte der eingewechselte Jakob in Torjägermanier das 4:0. Das Spiel war nun gelaufen. Sieben Minuten später konnte Jakob gar noch auf 5:0 (44.) erhöhen. Danach erspielten wir uns noch einige Torchancen, die wir leider nicht in Tore ummünzen konnten. Ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg unserer Jungs, die spielerisch sowie kämpferisch überzeugten und endlich mal die Vorgaben des Trainers umsetzen konnten. So soll es weiter gehen. Ein besonderes Lob geht noch an Maximilian Schell aus der E-Jugend, der die rechte Außenbahn beackerte. Das nächste Spiel findet am 05.09.2018 gegen FSV Salmrohr II (7er) um 18:00 Uhr in Monzelfeld statt.

Mannschaftaufstellung:
Maximilian Marx – Moritz Bohr, Benedikt Schell, Luca Schürch – Jason Hoffmann, Mark Novella, Timo Seitz, Maximilian Schell – Felix Ruf

Ergänzungsspieler:
Jakob Thömmes, Alin Raduinea, Lars Trampert

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 35