U19 A2: DJK St. Matthias Trier – JFV Hunsrückhöhe Morbach 2:6 (2:3)

U19 A2: DJK St. Matthias Trier – JFV Hunsrückhöhe Morbach 2:6 (2:3)

Hart erkämpfter Auswärtssieg beim Tabellenletzten!

Am vergangen Samstag ging es zum Auswärtsspiel beim Tabellenletzten nach Trier. Ohne drei Stammspieler konnten und mussten nun andere Spieler, die sonst nicht so oft spielen, Verantwortung übernehmen. So ersetzte Noah unseren Kapitän Nico auf der 6, Hakim begann für Benjamin auf dem Flügel und Adel begann nach seiner Verletzung für Philipp im Sturm.

Nachdem die Gäste den Anstoss duchgeführt hatten, liefen wir die Verteidiger direkt an, mit zwei Pässen konnten sie unsere Reihen schnell überspielen und der schnelle Stürmer lief alleine auf Paul zu und ließ ihm keine Chance und so stand es nach ein paar Sekunden 1:0 für den Außenseiter. Es dauerte aber nur zwei Minuten, da konnte Noah einen langen Einwurf von Jan Lucas gekonnt zum 1:1 abschließen. Nach etwa 10 Minuten mussten wir Adel nach einem bösen Foul das Feld verletzt verlassen. Der an diesem Tag nicht gut leitende Schiedsrichter gab hierfür noch nicht einmal einen Freistoss. Nach 14 Minuten gab es einen Eckball für Trier und diesen konnte Trier zum 2:1 nutzen. Aber nur eine Minute später bekamen wir einen Freistoss im Halbfeld, diesen brachte erneut Jan Lucas Richtung Tor vonTrier und wurde von einem gegnerischen Spieler ins eigene Tor abgefälscht. Nun hatte man das Spiel im Griff, Paul musste gelegentlich einen zu lang gespielten Ball aufnehmen. Nach gut 30 Minuten bekamen für nach einem Foul an Dennis einen Elfmeter (es hätte auch vorher schon einen geben können), den er dann selbst sicher verwandelte. Bis zur Halbzeit fielen dann keine Tore mehr, aber es war ein hart geführtes Spiel vom Gegner mit einigen grenzwärtigen Fouls, die nur zum Teil vom Schiedsrichter gepfiffen wurden.

Nach der Pause stand unsere Abwehr genauso sicher wie in der ersten Halbzeit und man erspielte sich einige gute Chancen heraus ohne diese zu nutzen. Nach knapp einer Stunde bekamen wir einen Freistoss aus etwas 20 Meter Entfernung. Diesen schoss Julian durch die löchrige Mauer und auch der Torhüter sah hier nicht gut aus und ließ den Ball ins Tor abprallen. Die einzige Torchance der Gastgeber war erneut nach einer Ecke, die Paul mit einer Glanzparade entschärfte. Nach dem entscheidenden 5:2 durch Shafi (nach Freistoss durch Marcel) beschäftigten sich die Gastgeber nur noch mit Fouls und Meckereinen untereinander (teilweise auch eine unnötige Fairnessdebatte mit uns). Fünf Minuten vor Ende konnte Shafi dann sein zweites Tor und das 13. der Saison erzielen.

Verdienter Sieg, der allerdings schwerer heraus gespielt war als man vorher dachte. Im letzten Vorrundenspiel am nächsten Wochenende gilt es nun den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.

Mannschaftaufstellung:
Rieth – Marx, Merten, Greber, Lieser – Huseini, Mutsch, Schemer, Thomas – Dedic, Hamidi
Ergänzungsspieler:
Herlach, Adams, Baranowsky, Trees
Torfolge: 1:0 (1. Min.); 1:1 Mutsch (3. Minute); 2:1 (14. Min.); 2:2 Eigentor (15. Min.); 2:3 Schemer (33. Min.); 2:4 Thomas (57. Min.); 2:5 Hamidi (73. Min.); 2:6 Hamidi (85. Min.)
Besondere Vorkommnisse: keine
Zuschauer: 25